Zeitlose Eisenbahn
   
 
 

Flugrost in der Nähe von Bahnstrecken

Das neue Parkhaus neben dem Polizeipräsidium in Bonn-Oberkassel sorgte 2013 für Aufregung unter den Bonner Beamten. Es wurde als offenes Bauwerk konstruiert und liegt direkt an einer Bahnstrecke. Um die Dienstfahrzeuge vor einer Beschädigung durch Flugrost zu schützen, wurde jenen Stellplätze in den oberen Etagen bzw. auf der bahnabgewandten Seite im Parkhaus zugewiesen. Die vom Flugrost bedrohten Flächen waren für die Privatfahrzeuge der Beamten vorgesehen. Dies sorgte für Unmut unter den Staatsdienern, da sie Lackschäden an ihren Autos befürchteten. Diese Befürchtung war nicht unbegründet, da es in der Vergangenheit bereits an mehreren Dienstfahrzeugen zu Beschädigungen durch Flugrost gekommen war.

Was ist Flugrost?

Feuchtigkeit führt dazu, dass feinster in der Luft schwebender Eisenstaub zu rosten beginnt. Diese Rostschicht lagert sich in der Folge auf den Flächen der näheren Umgebung ab. Diese oberflächliche Ablagerung mit ihrer charakteristischen rostbraunen Färbung wird allgemein als Flugrost bezeichnet.

Warum findet sich Flugrost verstärkt in der Nähe von Bahnstrecken?

Flugrost kommt besonders häufig in der Nähe von Bahnschienen vor.
Flugrost entsteht durch die Reibung von Eisen auf Eisen, was im besonders starkem Maße bei dem Bremsvorgang von Zügen geschieht. Aber auch das normale Rollen der Zugräder löst bereits sehr feine Metallsplitter aus der Oberfläche der Schienen. Dieser Abrieb wird durch den Luftzug des fahrenden Zuges stark verwirbelt. Bei entsprechender Feuchtigkeit beginnen die Metallpartikel in der Luft sofort zu oxidieren und lagern sich auf den in der Nähe befindlichen Flächen ab. Dieses Phänomen lässt sich besonders gut in Bahnhöfen beobachten. Die einfahrenden Züge werden hier immer sehr stark bis zum Stillstand abgebremst und die übliche Überdachung sorgt dafür, dass der beim Bremsvorgang entstehende Metallstaub sich zu einem großen Teil in Gleisnähe niederschlägt. An den vielerorts auf Bahnsteigen üblichen Sitzbänken aus Edelstahl, kann dieses unschöne Phänomen sehr gut beobachtet werden.

Wie kann man Edelstahl effektiv von Flugrost befreien?

Edelstahl ist durch seine Legierung normalerweise rostbeständig. Durch die Chromanteile an seiner Oberfläche – die sogenannte Passivschicht – ist der Stahl dauerhaft vor Korrosion geschützt. Aber auch Edelstahl verliert seine Beständigkeit gegen Rost, wenn die Oberfläche zerstört wird bzw. keine Pflege des Stahls stattfindet. Flugrost, der sich auf Edelstahlflächen ablagert, kann so auf Dauer die Passivschicht schädigen und zu punktförmigen Korrosionserscheinungen führen. Die kleinen, punktförmigen Roststellen sind die charakteristische Erscheinungsform von Flugrost. Eine rechtzeitige Beseitigung solcher Verschmutzungen beugt dies auf einfache Weise vor und sollte deshalb regelmäßig erfolgen. Aber wie geht man vor, wenn es bereits zu Korrosionserscheinungen gekommen ist?

Durch Schmirgeln oder Bürsten lässt sich der Rost zwar entfernen, die in den Stahl verbrachten Fremdpartikel können so aber nicht komplett entfernt werden. Deshalb kommt es in der Regel sehr zeitnah wieder zu einer Rostbildung, da die Schutzschicht aus Chrom sich im verunreinigten Zustand nicht – wie sonst beim Kontakt mit Sauerstoff möglich – wieder neu bilden kann. Um die Fremdartikel vollständig zu entfernen, werden Edelstahlprodukte gebeizt. Um den Flugrost zu entfernen wird entweder der ganze Gegenstand in ein Beizbad eingetaucht, oder die Beizmittel werden auf die Edelstahloberfläche aufgetragen. Nach einer gewissen Einwirkzeit – wenige Minuten bis einige Stunden – werden die behandelten Flächen mit Wasser abgespült. Die Oberflächen müssen anschließend besonders gut abgetrocknet werden! Edelstahlflächen, die mit einer gröberen Körnung geschliffen wurden, sind für Flugrost besonders anfällig, da sich dieser auf diesen leichter festsetzen kann. In der Nähe von Bahnstrecken sollten deshalb nur sehr fein geschliffene Oberflächen Verwendung finden.
Eine vorausschauende und permanente Pflege durch Reinigung und anschließender Versiegelung der Oberfläche schützt die Passivschicht dauerhaft vor einer Beschädigung durch Flugrost und lässt Edelstahl auf Dauer strahlen.